Eine neue Spielegarage

Veröffentlicht am 05.12.2018
Aktuelles >>

Es wurde Blut und viel Schweiß vergossen!

794 Schrauben und gefühlte 176 Holzbretter später steht sie endlich. Seit letzten Samstag ziert unsere neue Spielegarage den Schulhof.

Es begann mit einem schiefen Boden und einem Chaos aus nicht identischen, aber sich auch nicht wirklich großartig unterscheidenden Brettern. Doch ausgerüstet mit Akku-Bohrschrauber, Hammer und Säge waren die fleißigen Helfer nicht aufzuhalten. Brett für Brett wurde gesteckt und geschraubt, bis die Umrisse eines Holzhauses erkennbar wurden. Die Eingangstüren wurden akkurat und fachmännisch zum Leben erweckt und in Eigenleitung so verstärkt, dass diese auch die Chance auf eine lange Lebensdauer haben. Das Zusammenspiel der vielen arbeitswilligen Hände war bewundernswert. Die Dachpappe war noch nicht ganz vernagelt, da wurden schon die Türen eingehängt. Gleichzeitig wurden Seitenwände lasiert und die letzten Feinarbeiten vorgenommen.  8 Stunden erstklassige Arbeit wird viele Kinderherzen höher schlagen lassen. Kaffee, belegte Brötchen und Schokolade können diese großartige Leistung niemals aufwiegen! Unser Dank für dieses wahnsinnige Arrangement geht an dieser Stelle nochmal an das Ehepaar Weigelt-Pfau und ihre beiden Freunde, Herrn Andert, Herrn Bensberg, Herrn Secgin und Timocin (3c), Herrn Andresen, Frau Marks, Frau Kirschbaum und Hannah (3c) mit ihrer Freundin. Dem Schulverein danken wir für die Finanzierung!

Bald kann nun der Einzug der Spielgeräte für die Ausleihe in den Pausen und im Nachmittagsbereich starten. Pausen werden noch attraktiver und das Miteinander wird gefördert. Wir freuen uns, wenn die Spielegarage nun in Kürze ihre Türen öffnet.

 

Am Anfang war der Bauplan...

 

Hier können nur Schwindelfreie arbeiten...

 

Dann wurde der Pinsel geschwungen...

 

Fast fertig...